LEGEN SIE IHRE PRIVATSPHÄREEINSTELLUNG FEST

Diese Webseite nutzt Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen zu können und Ihnen die Nutzung der Webseite zu erleichtern. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Neben den technisch notwendigen Cookies verwenden wir das Tracking-Tool Matomo, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Sie können im Folgenden selbst entscheiden, ob Sie der Verwendung von Cookies zur Erfassung des Benutzerverhaltens zustimmen. Vorher werden diese Cookies nicht eingesetzt und ihr Benutzerverhalten nicht erfasst. Ihre persönlichen Einstellungen zu Cookies können Sie jederzeit ändern, indem Sie unten im Fenster auf "Cookie-Einstellungen" klicken, nachdem dieser Dialog geschlossen wurde.

Skip to main content

Planungsstand der Süddeutschen Erdgasleitung

28.10.2021 / Lesezeit: 3 Minuten

Die SEL hat eine Geschichte. Der genaue Trassenverlauf steht in einzelnen Abschnitten bereits fest. In einem Abschnitt liegt ein Trassenkorridor vor. terranets bw geht nun in die sorgfältige Detailplanung vor Ort. Für viele Menschen in der Region stellt sich die Frage: Was passiert wann? Und wo können Kommunen, Verbände und Bürger:innen ihr Wissen einbringen?

Ganz grundsätzlich lässt sich sagen: Auf drei der vier Projektabschnitten liegt bereits eine grundstücksscharfe Trassenplanung vor. Nur im Abschnitt im Regierungsbezirk Karlsruhe liegt lediglich eine Raumordnerische Beurteilung vor. Die Beurteilung des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe basiert auf einer fachlich strukturierten Abwägung von Trassenvarianten, die vorher intensiv untersucht wurden. Am Ende setzte sich diejenige Variante durch, die möglichst wenig in die Landschaft und in die Natur eingreift. Da die Entscheidung des RP Karlsruhe für eine Vorzugsvariante schon weiter zurückliegt, wurde die Genehmigung neu überprüft. Im Jahr 2019 bestätigte das RP den Trassenkorridor im Abschnitt von Mannheim bis nach Hüffenhardt noch einmal neu.

Aktuell geht es für terranets bw in diesem Abschnitt darum, innerhalb des behördlich festgelegten Korridors in die Detailplanung zu gehen – also die Frage zu beantworten, wo genau die SEL grundstücksgenau verlaufen kann. Dazu dient das Planfeststellungsverfahren, das mit einem Beschluss des Regierungspräsidiums als der genehmigenden Behörde endet – sprich: mit einer konkreten Bau- und Betriebsgenehmigung. Um diesen Genehmigungsantrag auszuarbeiten, bedarf es weiterer umfangreicher Prüfungen und Untersuchungen – u.a. zur Umweltverträglichkeit des Vorhabens, zum begleitenden Bodenschutz oder zum schonenden Ablauf der Bauarbeiten und des Verkehrs. 

Genauso wichtig wie die fachgutachterliche Arbeit ist terranets bw, dass Hinweise, Meinungen und Kommentare aus den Kommunen, von Verbänden und Vereinen sowie von Bürger:innen vor Ort rechtzeitig mit in die Planung aufgenommen und geprüft werden können. Aus diesem Grund wird terranets bw in den kommenden Wochen und Monaten sehr intensiv das Gespräch mit den einzelnen Kommunen im Abschnitt von Mannheim bis Hüffenhardt suchen. So finden im Abschnitt von Mannheim über Heidelberg, Leimen und Wiesloch bis nach Hüffenhardt im Herbst 2021 Informations- und Dialogveranstaltungen in den Kommunen entlang des Trassenkorridors statt – mit dem Ziel, den Menschen vor Ort die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen über markante Punkte und Orte im Planungsraum aktiv einzubringen. Ergänzt wird dieser persönliche Dialog zeitgleich durch eine Online-Beteiligung auf dieser Website. So wird sich hoffentlich ein sehr detailliertes Bild über die Planungsmöglichkeiten für die SEL ergeben.

Auch zum Projektstatus der anderen drei Abschnitte der SEL informiert terranets bw aktuell und transparent.